Programm

August

FÜHRUNG,

Führung

Sonntag, 30.08.2015,

15:00–16:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Angela Makowski

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz. 
Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FÜHRUNG,

Führung

Samstag, 29.08.2015,

15:00–16:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Angela Makowski

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz. 
Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FRITZI – Papierwerkstatt ,

Werkstatt für Kinder

Samstag, 29.08.2015,

11:00–13:00

€3,00

Papierwerkstatt mit Victoria Gómez

Fritzi ist eine Kunstwerkstatt für Kinder ab 6 Jahren. Hier können Kinder ihre Fantasie entfalten und eigene Ideen umsetzen. Die aktuelle Ausstellung dient als Ausgangspunkt für das Malen, Werken und Experimentieren mit ungewöhnlichen Materialien und Werkstoffen. 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

FÜHRUNG,

Führung

Freitag, 28.08.2015,

17:00–18:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Ulrike Petschelt 

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz.
Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FÜHRUNG,

Führung

Donnerstag, 27.08.2015,

15:00–16:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Anjelika Spöth 

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz.
Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FÜHRUNG,

Führung

Mittwoch, 26.08.2015,

17:00–18:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Angela Makowski

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz. 
Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FRIDRICH,

Führung

Mittwoch, 26.08.2015,

15:30–16:30

€0,00

Fridrich richtet sich an kunstinteressierte Seniorinnen und Senioren, die Freude am Austausch über zeitgenössische Kunst haben. In kleiner Runde werden einzelne Arbeiten der Ausstellung „Marcel Broodthaers“ vorgestellt und Hintergründe verständlich erläutert. Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit.
Der Eintritt ist frei.

FREI,

Führung

Dienstag, 25.08.2015,

15:00–16:00

€0,00

Haben Sie sich immer schon gefragt, was die Kunst zur Kunst macht? Das ist die beste Voraussetzung für ein lebhaftes Gespräch mit Gleichgesinnten in Begleitung unseres Kunstvermittlungsteams.
Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FÜHRUNG,

Führung

Sonntag, 23.08.2015,

15:00–16:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Angela Makowski

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz. 
Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FÜHRUNG,

Führung

Samstag, 22.08.2015,

17:00–18:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Angela Makowski

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz. 
Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FÜHRUNG,

Führung

Samstag, 22.08.2015,

15:00–16:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Ulrike Petschelt 

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz.
Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FRITZI – Papierwerkstatt ,

Werkstatt für Kinder

Samstag, 22.08.2015,

11:00–13:00

€3,00

Papierwerkstatt mit Victoria Gómez

Fritzi ist eine Kunstwerkstatt für Kinder ab 6 Jahren. Hier können Kinder ihre Fantasie entfalten und eigene Ideen umsetzen. Die aktuelle Ausstellung dient als Ausgangspunkt für das Malen, Werken und Experimentieren mit ungewöhnlichen Materialien und Werkstoffen. 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

FÜHRUNG,

Führung

Freitag, 21.08.2015,

17:00–18:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Marina Rengel Lucena

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz.
Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FÜHRUNG,

Führung

Freitag, 21.08.2015,

17:00–18:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Angela Makowski

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz. 
Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FÜHRUNG,

Führung

Donnerstag, 20.08.2015,

15:00–16:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Anjelika Spöth 

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz.
Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

KURATORENFÜHRUNG,

Führung

Mittwoch, 19.08.2015,

17:00–18:00

€0,00

Kuratorenführung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
Susanne Pfeffer, Direktorin des Fridericianum, führt durch die Retrospektive „Marcel Broodthaers“, erläutert Hintergründe und gibt Einblick in Denkprozesse, die der Ausstellung vorausgehen.

FÜHRUNG,

Führung

Mittwoch, 19.08.2015,

17:00–18:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Juliane Gallo

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FRIDRICH,

Führung

Mittwoch, 19.08.2015,

15:30–16:30

€0,00

Fridrich richtet sich an kunstinteressierte Seniorinnen und Senioren, die Freude am Austausch über zeitgenössische Kunst haben. In kleiner Runde werden einzelne Arbeiten der Ausstellung „Marcel Broodthaers“ vorgestellt und Hintergründe verständlich erläutert. Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit.
Der Eintritt ist frei.

FREI,

Führung

Dienstag, 18.08.2015,

15:00–16:00

€0,00

Haben Sie sich immer schon gefragt, was die Kunst zur Kunst macht? Das ist die beste Voraussetzung für ein lebhaftes Gespräch mit Gleichgesinnten in Begleitung unseres Kunstvermittlungsteams.
Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FÜHRUNG,

Führung

Sonntag, 16.08.2015,

15:00–16:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Ulrike Petschelt 

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz.
Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FÜHRUNG,

Führung

Samstag, 15.08.2015,

15:00–16:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Angela Makowski

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz. 
Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FRITZI,

Werkstatt für Kinder

Samstag, 15.08.2015,

11:00–13:00

€3,00

Kinderwerkstatt mit Katrin Leitner
Fritzi ist eine Kunstwerkstatt für Kinder ab 6 Jahren. Hier können Kinder ihre Fantasie entfalten und eigene Ideen umsetzen. Die aktuelle Ausstellung dient als Ausgangspunkt für das Malen, Werken und Experimentieren mit ungewöhnlichen Materialien und Werkstoffen. Bitte einen Malerkittel, ein Getränk und ein Pausenbrot mitbringen.

FÜHRUNG,

Führung

Freitag, 14.08.2015,

17:00–18:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Anjelika Spöth 

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz.
Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FÜHRUNG,

Führung

Donnerstag, 13.08.2015,

15:00–16:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Juliane Gallo

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FÜHRUNG,

Führung

Mittwoch, 12.08.2015,

17:00–18:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Ulrike Petschelt 

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz.
Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FRIDRICH,

Führung

Mittwoch, 12.08.2015,

15:30–16:30

€0,00

Fridrich richtet sich an kunstinteressierte Seniorinnen und Senioren, die Freude am Austausch über zeitgenössische Kunst haben. In kleiner Runde werden einzelne Arbeiten der Ausstellung „Marcel Broodthaers“ vorgestellt und Hintergründe verständlich erläutert. Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit.
Der Eintritt ist frei.

FREI,

Führung

Dienstag, 11.08.2015,

15:00–16:00

€0,00

Haben Sie sich immer schon gefragt, was die Kunst zur Kunst macht? Das ist die beste Voraussetzung für ein lebhaftes Gespräch mit Gleichgesinnten in Begleitung unseres Kunstvermittlungsteams.
Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FÜHRUNG,

Führung

Sonntag, 09.08.2015,

15:00–16:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Anjelika Spöth 

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz.
Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FÜHRUNG,

Führung

Samstag, 08.08.2015,

15:00–16:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Juliane Gallo

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FRITZI,

Werkstatt für Kinder

Samstag, 08.08.2015,

11:00–13:00

€3,00

Kinderwerkstatt mit Katrin Leitner
Fritzi ist eine Kunstwerkstatt für Kinder ab 6 Jahren. Hier können Kinder ihre Fantasie entfalten und eigene Ideen umsetzen. Die aktuelle Ausstellung dient als Ausgangspunkt für das Malen, Werken und Experimentieren mit ungewöhnlichen Materialien und Werkstoffen. Bitte einen Malerkittel, ein Getränk und ein Pausenbrot mitbringen.

FÜHRUNG,

Führung

Freitag, 07.08.2015,

17:00–18:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Juliane Gallo

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FÜHRUNG,

Führung

Donnerstag, 06.08.2015,

15:00–16:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Juliane Gallo

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FÜHRUNG,

Führung

Mittwoch, 05.08.2015,

17:00–18:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Anjelika Spöth 

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz.
Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FRIDRICH,

Führung

Mittwoch, 05.08.2015,

15:30–16:30

€0,00

Fridrich richtet sich an kunstinteressierte Seniorinnen und Senioren, die Freude am Austausch über zeitgenössische Kunst haben. In kleiner Runde werden einzelne Arbeiten der Ausstellung „Marcel Broodthaers“ vorgestellt und Hintergründe verständlich erläutert. Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit.
Der Eintritt ist frei.

FREI,

Führung

Dienstag, 04.08.2015,

15:00–16:00

€0,00

Haben Sie sich immer schon gefragt, was die Kunst zur Kunst macht? Das ist die beste Voraussetzung für ein lebhaftes Gespräch mit Gleichgesinnten in Begleitung unseres Kunstvermittlungsteams.
Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FÜHRUNG,

Führung

Sonntag, 02.08.2015,

15:00–16:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Juliane Gallo

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FÜHRUNG,

Führung

Samstag, 01.08.2015,

15:00–16:00

€0,00

Führung durch die Ausstellung „Marcel Broodthaers“
mit Marina Rengel Lucena

Als Dichter, Journalist, Filmemacher, Künstler, Sammler und Museumsdirektor untersuchte Broodthaers die Ordnung der Dinge und widmete sich den sichtbaren wie unsichtbaren Praktiken, anhand derer Institutionen Wissen hervorbringen. Dabei ist die Wahl der Medien immer wesentlicher Bestandteil seiner Recherche, deren jeweilige Eigenarten er in einem anderen Medium ins Werk setzt und hinterfragt: So arbeitet er als Filmemacher mit Einzelbildern jenseits von Bewegung und Zeitlichkeit, als Bildhauer mit dem Abbild, als Fotograf mit der Skulptur, in der Malerei mit Worten.
In einer Zeit, in der Bilder als Erklärungen für Wissenschaft und Politik herangezogen werden, ist das Werk Marcel Broodthaers’, in dem die verschwiegene Kluft zwischen Bild, Wort und Bedeutung deutlich sichtbar wird, von eminenter Brisanz und Relevanz.
Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FRITZI,

Werkstatt für Kinder

Samstag, 01.08.2015,

11:00–13:00

€3,00

Kinderwerkstatt mit Katrin Leitner
Fritzi ist eine Kunstwerkstatt für Kinder ab 6 Jahren. Hier können Kinder ihre Fantasie entfalten und eigene Ideen umsetzen. Die aktuelle Ausstellung dient als Ausgangspunkt für das Malen, Werken und Experimentieren mit ungewöhnlichen Materialien und Werkstoffen. Bitte einen Malerkittel, ein Getränk und ein Pausenbrot mitbringen.